Die Geschichte unseres Bankhauses

Wir blicken stolz auf mehr als 220 Jahre Tradition in der Betreuung vermögender Privatpersonen und deren Familien zurück.

Die Geschichte von Marcard, Stein & Co beginnt im Jahr 1790, das Gründungsjahr des Bankhauses J.H. Stein in Köln. Marcard & Co entstand aus der 1893 gegründeten Firma N. Delmonte & Consorten, Fondsmakler. 1923 trat Enno von Marcard als Lehrling in das zwischenzeitlich in Delmonte & Co. umbenannte Bankhaus ein. 1932 wurde er Mitgesellschafter und übernahm vier Jahre später, 1936, die Bank als Alleininhaber. Ab 1941 trug die Bank seinen Namen: Marcard & Co. Die Geschäftstätigkeit des Hauses umfasste mittlerweile die gesamte Bandbreite an Bankdienstleistungen.

In den Nachkriegsjahren setzte ein kontinuierliches Wachstum ein, das Enno von Marcard bis ins hohe Alter mit großer Tatkraft und Energie förderte. Unter seiner Führung wurde Marcard & Co im Jahr 1949 "Außenhandelsbank", was zu dieser Zeit ein außerordentliches Privileg war. Bis 1984 blieb Enno von Marcard persönlich haftender Gesellschafter bei Marcard & Co, und bis zu seinem Tode im Jahre 1993 war er Ehrenvorsitzender der Bank. In den Jahren als Außenhandelsbank wuchs das Interesse ausländischer Banken: So hat die Banque Indosuez (später Credit Agricole Indosuez) eine maßgebliche Beteiligung erworben.

1987 ging aus der Fusion der beiden Privatbankhäuser Marcard & Co, Hamburg, und J.H. Stein, Köln, das heutige Privatbankhaus MARCARD, STEIN & CO hervor.

Das inhabergeführte Hamburger Privatbankhaus M.M.Warburg & CO hat im Juli 1998 alle Kapitalanteile der Crédit Agricole Indosuez übernommen. Der Eintritt von Marcard, Stein & Co in die Warburg-Gruppe markierte 1999 den Anfang einer ausschließlich auf das Family Office Geschäft ausgerichteten Strategie und mündet in der heutigen Sonderstellung, die Marcard, Stein & Co einnimmt: Als einzige Privatbank in Deutschland, die Family Office als Kerngeschäftsfeld betreibt und diese Leistungen mit den Vorzügen einer klassischen Vollbank verbindet.

Thomas Fischer, Sprecher des Vorstands, hat in über 20 Jahren bei Marcard, Stein & Co das Family Office aufgebaut und die Family Office Bank als vertrauensvollen Partner für zahlreiche Unternehmerfamilien erfolgreich etabliert. Mit seiner Erfahrung als Family Officer und seiner persönlichen Verantwortung für das Unternehmen trägt er maßgeblich zu einer erfolgreichen und langfristigen Kundenbeziehung bei. Thomas Borghardt ergänzt seit 2013 den Vorstand mit umfassender Erfahrung in der Beratung von Unternehmerfamilien.

Nach oben